Fortbildung

Regelmäßige Fortbildung

§ 31 Abs. 3 Medizinproduktegesetz (MPG) schreibt vor, dass sich Medizinprodukteberater fortbilden müssen, um sachkundig beraten zu können.

Nach der Ausbildung zum Medizinprodukteberater hat der Auftraggeber hat für eine regelmäßige Fortbildung zu sorgen. Es wird eine mindestens jährliche Fortbildung empfohlen.


Fortbildungen sollten durchgeführt werden, wenn

sich Vorschriften des Medizinprodukterechts oder Fachempfehlungen ändern,
neue medizinische oder technische Erkenntnisse vorliegen,
Maßnahmen vorzunehmen sind, die sich aufgrund von Vorkommnissen ergeben,
Produktänderungen durchgeführt werden oder
neue Produkte in Verkehr gebracht werden.

Alle Fortbildungen dienen dem Wissens- und Erfahrungsaustausch und bringen Sie im Rahmen eines Medizinprodukte Fresh up auf den neuesten Stand der rechtlichen Vorgaben und Fachempfehlungen.


(C) Frank Johannsen - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken